Mal auf die Bremse treten...

Foto: Fink/GEA

 

 

 

 

 

 

 

 

... und über das eigene Tempo nachdenken. Hierfür hat die Gemeinde Grafenberg eine Geschwindigkeitsmessanzeige angeschafft.

 

Jeder Autofahrer kennt das schlechte Gewissen das aufkommt, wenn man zu schnell an eine solche Anzeige heranfährt und der traurige Smiley daran erinnert dass man lieber bereits früher das Tempo gedrosselt hätte.

 

Diese hat nicht nur einen Erziehungseffekt sondern zeichnet auch tatsächlich die relevanten Verkehrsdaten auf, sodass notwendige Maßnahmen abgeleitet werden können. Da die Anlage mobil ist, kann und wird sie abwechselnd an verschiedenen Stellen in Grafenberg aufgestellt.

 

Ihr erster Standort am Ortseingang bei der Rienzbühlhalle ist für viele Grafenberger generationenübergreifend wichtig. Die Halle wird von BürgerInnen sämtlicher Altersklassen für verschiedenste Aktivitäten aufgesucht. Auch Spaziergänge in Richtung Waldspielplatz und Arboretum führen hier vorbei. Und nicht zuletzt laufen viele Kinder in die hier verortete Grundschule sowie den Rienzbühlkindergarten und die TigeR- Gruppen. Eine Geschwindigkeitsentschleunigung am Ortseingang ist daher essentiell wichtig.

 

Da wir überzeugt sind, dass sämtliche BürgerInnen von dieser sinnvollen Anschaffung profitieren, hat die Bürgerstiftung Grafenberg mit 1.000 € die Hälfte der Anschaffungskosten der Geschwindigkeitsmessanzeige übernommen.

 

Ein ganz besonderer Dank gilt den StifterInnen und SpenderInnen der Bürgerstiftung Grafenberg, durch die ein solch großer Betrag überhaupt möglich ist.

Bürgerstiftung Grafenberg

72661 Grafenberg

Kontakt

per Email

info@buergerstiftung-grafenberg.de

 

oder über das Kontaktformular

www.buergerstiftung-grafenberg.de/kontakt

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgerstiftung Grafenberg