Sommerferienprogramm

Sommerferienprogramm 2021 - Experimente & Spiele im Garten

 

 

Wir hatten großes Glück dass das Ferienprogramm der Bürgerstiftung Grafenberg am 6. August bei bestem Wetter im Garten der Familie Grad stattfinden konnte.

Die Kinder waren sehr motiviert und mit großer Begeisterung bei den angebotenen Spielen und Experimenten im Garten dabei.

Beim bepflanzen von Hochbeeten aus Milchkartons stellten die Kinder ein gemeinsames großes Interesse an Kresse und Wildblumen fest.

Die Begeisterung der Kinder war beim starten mehrer kleiner Vulkane im Garten sehr groß. Hierbei wurden Vulkane mittels kleiner Erdhügel angehäuft und mithilfe von Backpulver, Wasser, Essig und Lebensmittelfarbe ein Lava- Ausbruch simuliert. Abgerundet wurde das Experiment mit der Beobachtung eines spektakulären Trockeneis- Vulkans in einer Schubkarre. Die Kinder waren begeistert die Reaktionen zu beobachten und freuten sich sehr über eine Zugabe.

Auch der Regenbogen im Glas, bei dem verschiedene Flüssigkeiten mit Lebensmittelfarbe eingefärbt, in einem Glas "gestapelt" wurden und sich nach kurzer Vermischung wieder trennten, hat die Kinder fasziniert.

Mit viel Enthusiasmus traten zwei Mannschaften beim Wikinger - Spiel gegeneinander an. Auch das Dosenwerfen erfreute sich sehr großer Beliebtheit sodass hier mit mit bemerkenswertem Elan und Sportsgeist der Kinder eine Wiederholung eingelegt wurde. 

Abgerundet wurde der Nachmittag mit Stockbroten und Würstchen am Lagerfeuer.

Das Ferienprogramm mit den begeisterungsfähigen, motivierten Kindern hat uns große Freude bereitet.

Sommerferienprogramm 2016 – Schatzsuche

 

Am Mittwoch, 07.09.2916, beteiligte sich die Bürgerstiftung beim Sommerferienprogramm. Treffpunkt war für die 24 Kinder die Rienzbühlhalle. Von dort machten wir uns bei strahlendem Sonnenschein auf die Schatzsuche. An verschiedenen Stationen waren Hinweise angebracht, die die Kinder suchen mussten. So wurde der Weg manchmal mit einem Pfeil aus Ästen oder Steinen gezeigt oder in einem Luftballon war ein Zettel versteckt, auf dem der nächste Hinweis erraten werden musste.

 

Der Weg führte uns zuerst Richtung Metzingen, dann weiter um den Florian, bis wir schließlich etwas abenteuerlich durch die Weinberge auf dem Florian ankamen. Von dort ging die Schatzsuche weiter durch den Wald über Zauberpfade zum Mammutbaum im Arboretum, wo der letzte Hinweis versteckt war.

 

Der Schatz am Brünnele war schnell gefunden, so dass wir uns alle mit einem kleinen Imbiss stärken konnten. Wohl behütet und etwas erschöpft kamen wir wieder an der Halle an.

 

 

Bürgerstiftung Grafenberg

72661 Grafenberg

Kontakt

per Email

info@buergerstiftung-grafenberg.de

 

oder über das Kontaktformular

www.buergerstiftung-grafenberg.de/kontakt

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgerstiftung Grafenberg